Objekt des Monats
November 2011
Spiralgalaxie M 77

     
             
 

Messier 77 (auch als NGC 1068 bezeichnet) ist eine +8,90 mag helle Spiralgalaxie mit einer Flächenausdehnung von 7,1' × 6,0' im Sternbild Walfisch. Diese Galaxie vom Hubble-Typ Sb ist als Radiogalaxie auch unter dem Namen Cetus A bekannt und beherbergt einen aktiven Galaxienkern in ihrem Zentrum. Ihr Abstand beträgt etwa 60 Millionen Lichtjahre, so dass M77 tatsächlich eine der größten Spiralgalaxien im Messier-Katalog ist. Der Kern der Galaxie sendet starke Radiostrahlung aus. Er produziert auch die Energie, die Gaswolken mit Geschwindigkeiten von einigen 100 km/sec aus der Kernregion treibt.

   
  M77  

Die Galaxie Messier 77 wurde am 29. Oktober 1780 vom französischen Astronomen Pierre Méchain entdeckt. Dieser arbeitete mit Charles Messier zusammen, der die Galaxie in seinen Katalog aufnahm. Sie entfernt sich mit einer Geschwindigkeit von 1100 km/sec von uns. Sie war die zweite Galaxie, bei der Slipher 1914 die Rotverschiebung gemessen hat.

   
           
   

M77 befindet sich in der Nähe des Sterns delta Ceti. Die Auffindkarte zeigt den Sternhimmel Mitte November um 23 Uhr, Blick Richtung Süden. Die Galaxie befindet sich dann 42 Grad über dem Horizont.