Erklärung der Himmelsrichtungen

 
     
   
     
 

N

Nord

0 Grad

NNO

Nord Nordost

22,5 Grad

NO

Nordost

45 Grad

ONO

Ost Nordost

67,5 Grad

O

Ost

90 Grad

OSO

Ost Südost

112,5 Grad

SO

Südost

135 Grad

SSO

Süd Südost

157,5 Grad

S

Süd

180 Grad

SSW

Süd Südwest

202,5 Grad

SW

Südwest

225 Grad

WSW

West Südwest

247,5 Grad

W

West

270 Grad

WNW

West Nordwest

292,5 Grad

NW

Nordwest

315 Grad

NNW

Nord Nordwest

337,5 Grad

N

Nord

360 = 0 Grad

 
 

Ein Schiffskompass zum Beispiel zeigt nicht nur die Himmelsrichtungen N, O oder E, S und W sowie NE, SE, SW und SW an. E steht in der Navigation für East, um das O nicht mit einer 0 zu verwechseln. Kompasse, die zur Navigation verwendet werden, geben die Himmelsrichtung immer auch als Gradzahl an. Nord ist 0°, Ost ist 90°, Süd ist 180°, West heißt 270° und Nord ist wieder 0° oder 360°.

 
 

Das Schätzen von Winkelabständen:

 

Eine Faustbreit = 10 Grad

Bei nahezu allen Menschen beträgt die Faustbreite 10° – am ausgestreckten Arm, mit Daumen außen, nicht den Daumen in die Faust stecken. Bei großen Fäusten sind auch die Arme länger. Am ausgestreckten Arm ist eine Faust etwa 10° breit – von der äußeren Handkante bis zum angewinkelten Daumen innen gesehen.

 
 

Eine Daumenbreite = 2 Grad

Der Daumen allein besitzt eine Breite von 2°. Mit Faust und Daumen können Winkel sehr gut geschätzt werden.

 
 

So können Sie mit einer Hand ganz einfach die Himmelsrichtungen peilen. Suchen Sie nun 310°. Ganz einfach: Von der Nordrichtung (360°) fünf Faustbreiten nach links.
200° liegen von der Südrichtung (180°) zwei Faustbreiten nach rechts.