Blue Moon

 
 

im Januar und März 2018

 
 

In dem Artikel „Once in a Blue Moon“ in der Zeitschrift Sky & Telescope von März 1946 entstand die heute gebräuchliche Definition, dass ein Blue Moon der zweite Vollmond in einem Kalendermonat ist.
Dies passiert etwa 41 Mal im Jahrhundert bzw. 412 Mal im Jahrtausend – im Durchschnitt rund alle 2,4 Jahre, naturgemäß am häufigsten in den Monaten mit 31 Kalendertagen, während es vorkommen kann, dass im Februar überhaupt kein Vollmond stattfindet, wie beispielsweise in den Jahren 1999, 2018 und 2037.
In diesem Jahr gibt es zwei Monate, in denen es zweimal zum Vollmond kommt. Das ist im Januar und März der Fall. Wissenschaftlich gesehen ist der blaue Mond kein bedeutendes Ereignis, jedoch selten.

 



 

Black Moon

 
 
  • Jahreszeitlicher Black Moon: Der vierte Neumond in einer astronomischen Jahreszeit mit vier Neumonden. Die meisten Jahreszeiten haben nur drei Neumonde. Dieser Typ des Black Moons tritt etwa einmal alle 33 Monate auf.
  • Monatlicher Black Moon: Der zweite Neumond in einem Monat mit zwei Neumonden. In die meisten Monate fällt nur ein Neumond. Diesen Black Moon gibt es ungefähr einmal pro 29 Monate.
 



 

In der Astronomie sind der Supermond und der Minimond keine anerkannten Begriffe. Deswegen gibt es auch keine offizielle Definition dieses Phänomens.

 
 

Supermond

 
 

Ein Supermond ist ein Vollmond oder Neumond, der höchstens 360 000 Kilometer von der Erde entfernt ist.

 
 

Minimond

 
 

Ein Minimond ist ein Vollmond oder Neumond, der mehr als 405 000 Kilometer von der Erde entfernt ist.